Welche Farbe haben die Freien Wähler ?

| Drucken |

Die CDU ist schwarz, die SPD rot, die FDP gelb und die Grünen eben grün. Farben, die den Parteien zugeordnet werden, sind auch nicht von heute auf morgen entstanden. Genauso haben die Farben "orange-blau", mit der die Freien Wähler in vielen Kreisen, Städten und Gemeinden wirbt, ihre historischen Wurzeln.

Die FREIEN WÄHLER führen ihre Ziele und Grundlagen in Zusammenhang mit der kommunalen Selbstverwaltung auf Karl Freiherr von und zum Stein zurück. Äußeres Zeichen ist das Orange-Blau der nassauischen Landesfarben, da Stein 1757 in Nassau an der Lahn geboren wurde. Stein hat 1808 die Städteordnung für die preußische Monarchie herausgegeben, die allen Städten und Gemeinden die Selbstverwaltung gab. Sie bildet die Grundlage für die heutigen Kreis- und Landtage.

Die Stein'schen Gedanken und Reformen zum kommunalen Selbstverwaltungsrecht sind auch die entscheidenden Grundlagen der FREIEN WÄHLERGEMEINSCHAFTEN. Die Urwahl der Bürgermeister und Landräte durch die Bürgerinnen und Bürger in den Städten und Gemeinden ist auf das Betreiben der Freien Wähler und durch das Votum der Bevölkerung zustande gekommen.

fw_logo